Neue Entdeckung in der Cueva del Viento

Konnten Guanches in die Zukunft schauen?

cueva del vientoBei der vom Cabildo unterstützen Erkundung eines neuen Abschnitts des Vulkan-Tunnels Cueva del Viento in Icod sind Forscher auf ein neues Rätsel gestossen.
Bisher ging man davon aus, dass die Ureinwohner der Insel, die Guanches, nicht die Höhle zum Wohnen benutzt hatten, höchstens als Grabstätte für deren Mumien, von denen eine im Museo de la Naturaleza y el Hombre ausgestellt ist.

So hatte man bisher nicht damit gerechnet, weitere Zeichen von einem möglichen Aufenthalt in dem Tunnel zu finden. Bisher- doch im Abschnitt CV-6 hat es letzte Woche eine rießen Überraschung gegeben! Eine Gruppe von eingravierten Symbolen, hat neuen Wind in die Arbeit der Archäologen gebracht, möglicherweise müssen die bisherigen Theorien revidiert  und ganze Kapitel der Geschichte der Inseln neu geschrieben werden.

Wir sind beim Anblick des ersten veröffentlichen Bildes verblüfft und stellen uns auch erste Fragen: Hatten die Guanches Zukunftsvisionen, und ahnten Sie dass tausende, ja Millionen von Menschen aus aller Welt mal ihr geliebtes Land erkunden würden?

April, April!

Übrigens, in Spanien fällt der 1. April auf den 28. Dezember, und wird Día de los Santos Inocentes genannt, was so viel heißt wie `Tag der unschuldigen Kinder`. Und jeder, der auf einen Scherz reinfällt wird „Inocente“ genannt!

Sollten Sie Interesse an einer Besichtigung der Lavahöhle haben, erkundigen Sie sich unter www.cuevadelviento.net

Wir wünschen Ihnen einen wunderschönen April!
logo_s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.