Chinamada

Distanz/Schwierigkeit Gehzeit Höhen Treffzeit Rückkehr Preis Extras
10 km (leicht) 3,0h ↑150  ↓350 09:00 17:45 € 25 Einkehrmöglichkeit

(Tour 1 ) Der große Klassiker im Anaga-Gebirge!
In Chinamada leben heute nur noch etwa 15 Menschen. Tagsüber findet man sie auf ihren Feldern. Ist man allerdings am Wochenende in dieser Gegend, ist es um ein Vielfaches lebhafter, denn dann ist die Verwandschaft zu Besuch in dem malerischen Bergdorf und es wird gelacht, gegessen und gesungen. Wir wandern auf einem Höhenweg durch uralte, immergrüne Lorbeerwälder auf eine Kammhöhe zu. Diese eröffnet den Blick in die zerklüffteten Felswände des Anaga-Gebirges und zum Roque de Taborno, der sich mit seinen 707 Metern wie ein einsamer Monolith in die Höhe streckt. Und noch eine andere Szenerie fordert unsere Aufmerksamkeit: die Höhlendörfer von Chinamada. Unfassbar, dass hier Menschen gelebt haben. Wir machen einen kleinen Rundgang und sind im Anschluss froh, dass wir bei Maria mit unschlagbar leckeren Köstlichkeiten verwöhnt werden.

  zur Übersichtskarte und den Terminen