Tegueste – Genuss pur in einer traditionellen Guachinche `Neue Tour!`

Tegueste – Genuss pur in einer traditionellen Guachinche

Auf in neue Gefilde! Wir starten unsere NEUE Wanderung an einer alten Gofio Windmühle in Portezuelo, die schon vor langer Zeit Mahlwerk und Windflügel verlor. Der kleine Ort liegt am oberen Rand eines großen Tales, in dem sich auch unser Ziel befindet, eine traditionelle Guachinche, aber dazu später mehr. Anfangs folgen wir noch einem Wanderweg, der uns schon bald aus dem Ort hinaus auf ein nahegelegenes Hochplateau führt. Was uns da erwartet, lässt unser Herz schneller schlagen: intensive Farben halten unseren Blick gefangen. Weinberge und Landwirtschaft spenden das satte Grün. Das Blau von Himmel und Meer bilden dazu einen wunderschönen Kontrast. Kleine Ortschaften und Vulkane, hier und da versprengt im Tal, runden das harmonische Bild ab. Nicht weit entfernt, hinter Tegueste, dominiert ein heiliger Tafelberg der Guanchen, der Mesa de Tejina, die Landschaft und überragt alles. Hier wurde erst vor wenigen Jahren auf 620m Höhe ein großes Höhlensystem der Guanchen, der Ureinwohner Teneriffas, entdeckt. Wer genau hier lebte, ist noch nicht ganz klar. Waren es normale Wohnhöhlen oder befand sich hier eines der Höhlenklöster, die immer abseits der Gemeinschaft lagen? In ihnen sollen sich Jungfrauen 1 Jahr in der Abgeschiedenheit ihrem Gott gewidmet haben, weise Frauen bereiteten die Jungfrauen auf ihr Eheleben mit Adeligen oder sogar einem Mencey, einem Fürst oder König der Guanchen, vor. Wir sind gespannt, was Wissenschafter und Archäologen herausfinden.
Der weitere Weg führt uns vorbei an zahllosen Reihen von Weinreben. Jetzt, im August, locken dunkle, pralle Weintrauben aber auch wenn es ein Leichtes wäre …. wir warten lieber auf den neuen Rotwein, den es schon bald geben wird.
Die große Ebene ist auch von Landwirtschaft geprägt ist. Möhren, Lauch, Zwiebel, Avocados … so langsam regt sich der Appetit in uns und das ist auch gut so, denn wir nähern uns langsam unserem Ziel. Guachinche verkündet das Schild und das lockt mittlerweile nicht nur Einheimische hierhin. Einer langen Tradition folgend, wird hier, direkt vom Winzer, nur der eigene Wein und typisch kanarische Küche angeboten,
vergleichbar mit unseren Straussen- oder Besenwirtschaften.
Genuss pur – lasst Euch überraschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.